Zeitmanagement und Resilienz für Teamleitungen, 06.03. und 07.03.2017

Posted by:  Melanie Hartung,   Dienstag, 17.01.2017

Fortbildung Zeitmanagement und Resilienz

Kurzprofil der Weiterbildung

Als Führungskraft müssen Sie darauf achten, dass Sie Ihre Leistungskraft dauerhaft erhalten und sich dabei nicht ausbeuten. Dazu gehören das (zu entwickelnde) Gespür für die eigene Leistungsfähigkeit sowie die Fähigkeit zum individuellen Stressabbau. Wer andere führen will, muss zunächst einmal sich selber führen! Sonst bleibt für die anderen weder Zeit noch Raum.
In dem 2-tägigen Seminar beleuchten Sie Ihre eigene Führungsrolle und setzen sich mit den für Sie passenden Strategien und Methoden zur Selbstorganisation und Zeitmanagement auseinander. Sie setzen sich mit den Themen Stress, Belastungsgrenzen in der Arbeit und dem Ausbau von Resilienz zur Stärkung im (Berufs-)Alltag auseinander.

Ziele der Weiterbildung

  • Auseinandersetzung mit den Themen: Selfcare, Achtsamkeit, Grenzen, Berufsethos.
  • Nach der erfolgreich besuchten Weiterbildung kennen Sie die Methoden des klassischen und des flexiblen Zeitmanagements. Sie haben Ihre „Zeitdiebe“ enttarnt und haben sich mit den für Sie passenden Strategien und Vorgehensweisen zielführend auseinandergesetzt.
  • Auf der Grundlage der eigenen Standortbestimmung als Leitung in einem komplexen Handlungsfeld
    haben Sie Ihre eigene Belastungssituation (und die Ihres Teams) beleuchtet und Strategien zumUmgang mit Belastungssituationen kennengelernt.
  • Sie haben sich mit wissenschaftlichen Aspekten zur Resilienz und Resilienzfaktoren auseinandergesetzt und einen Bezug zu Ihrer individuellen Konstitution erfasst, so dass Sie ab sofort hier ansetzen können.

Ausführliche Informationen finden Sie hier:

Zeitmanagement u. Resilienz_3.17